Start Aktuelles 3. Winter-Event 2015-2016
3. Winter-Event 2015-2016

im Rutar Lido in Kärnten.

WinterEvent

Auch zum diesjährigen Winter-Event reisten Jugendliche aus verschiedenen Bundesländern an, dieses Mal mit einem Zwischenstopp in Nürnberg zum Rutar Lido nach Kärnten.

An unserem Treffpunkt und Zwischenstopp - dem Gelände der Sonnenfreunden Nürnberg e.V. - beendeten wir den Tag mit Pizza und Sauna, um am nächsten Morgen gut gestärkt und entspannt die Weiterreise anzutreten. Für die Übernachtung wurde uns wieder der große Sauna-Ruheraum zugeteilt, was uns sehr erfreute.

Als wir nach der langen Fahrt im „Rutar Lido“ in Süd-Kärnten angekommen waren und unsere Ferienwohnung bezogen hatten, fuhren wir weiter. Wir fuhren weiter mit dem Aufzug in den Keller zum hauseigenen FKK-Hallenbad des Sport- & Wellness-Hotels.

Hier gab es im Kellergeschoss neben dem Hallenbad, noch zwei Saunen und einen großen Fitness-Bereich. Nach dem Abendessen füllten Gruppen- und Kennenlernspiele das Abendprogramm, bis wir dann vor Erschöpfung von der langen Anreise in die Betten fielen.

WinterEvent

Der dritte Tag unserer Jugendfahrt begann nach dem reichhaltigen Frühstück mit Sport und Wassergymnastik im Hallenbad. Anschließend führte uns Sören auf eine ausgedehnte Wanderung über die Felder und durch den angrenzenden Wald. An der Almhütte des Rutar Lido endete unsere Wanderung.

Im angrenzenden Dorf aßen wir dann eine orientalische Speise zu Mittag und erkundeten anschließend das doch sehr überschaubare Dorf. Nach dem leckeren Abendessen schauten wir uns die Fotos von Veranstaltungen aus 2015 auf der Leinwand an.

Auch der vierte Tag begann wieder im Restaurant des Hotels mit einem leckeren Frühstück. Hier zeigte uns Andy seinen legendären Eier-Abpell-Trick. Joel hatte dabei nicht bedacht, dass es keine gute Idee ist, ein weiches Frühstücksei auf den Tisch zu pressen. Ersichtlich war dies auch durch die gelbe Tischdecke, die vor dem Frühstück noch weiß war.

Mit Proviant machten wir uns gegen Mittag auf, zu dem ersehnten Tagesausflug zur H²O-Therme nach Bad Waltersdorf. Hier stand für uns eine Black-Hole-Rutsche und eine Reifen-Rutsche, sowie diverse Pools und Becken bereit. Besonders zu empfehlen sind die Düsen, Strudel und das Wellenbad.

Hier war Joel stets bemüht, mit den österreichischen Mädchen Kontakt aufzunehmen, leider - trotz der Unterstützung von Torben -, mit nur mäßigem Erfolg. Der Abend endete mit Gruppenspielen wie Twister und Pokern.

WinterEvent

Der nächste Morgen wurde wieder im Hallenbad verbracht. Neben diversen Wassersportarten spielten wir dort „10er-Ball“ und „Schweinchen in der Mitte“. Vormittags sind wir dann zur Turracher Höhe gefahren, wo sich eine Sommer- und Winterrodelbahn befindet.

Dort fuhren wir mit einer Seilbahn den Berg hinauf und mit einem Höllentempo, oder auch mal im Stau, mit dem „Nocky Flitzer – der Alpenachterbahn“ wieder bergab. Da die Abfahrt so schnell zu Ende war, entschieden wir uns das zu wiederholen.

Auf der Turracher Höhe war dann auch endlich mal reichlich Schnee vorhanden, was in diesem Winter eine Seltenheit darstellte. Somit konnten Schneeballschlacht und Rodelspaß stattfinden.

Im Rutar Lido wieder angekommen, gab es erneut leckeres Abendessen vom Chefkoch Peter zubereitet. Danach begaben wir uns wieder in das FKK-Hallenbad für einen weiteren wichtigen Programmpunkt des Tages, dem „Synchron-Arschbomben-Contest“.

Hier war jedes Team mal der Sieger, entweder durch die größte Bugwelle oder den meisten Wasserspritzern an der Decke. In der Sauna wärmten wir uns mit Zitrone- und Eukalyptus-Aufgüssen wieder auf. Am Abend spielten wir dann in unserer FKK-Ferienwohnung „Nacht-Nackt-Poker“, bevor wir in die Betten fielen.

Der Silvester-Tag begann nach dem Frühstück mit einer weiteren ausgedehnten Wald-Wanderung, sportlichen Aktivitäten im Hallenbad und Gruppenspielen in unserer FKK-WG im 2.Obergeschoss.

Nach dem 3-Gänge-Menü am Abend, feierten wir um Mitternacht zusammen mit den Mitgliedern des Rutar Lido den Jahreswechsel. Mit Knicklichtern, Böllern und professionellem Feuerwerk rutschten wir mit ihnen zusammen ins neue Jahr.

WinterEvent

Nach einer kurzen Nacht fuhren wir zum nächsten Tagesausflug, in die österreichische Hauptstadt Wien. Hier schauten wir in vielen Souvenir-Läden rein, so dass jeder sich eine Erinnerung kaufen konnte.

Unsere Stadt-Rally führte uns ca. 8 U-Bahn-Stationen durch das Stadtzentrum von Wien, wobei der Stephansdom unser Wendepunkt war. Leider ging der Tag viel zu schnell um, so dass wir uns wieder auf den Rückweg machen mussten.

Entgegen der Hinreise nach Wien, wo außer dem „Pfarrer“ und dem „Bei-Pfarrer“ alle die kurze Nacht nachholten, ging es auf der Rückfahrt lustiger zu. Paul unterhielt uns mit seinen lustigen Flachwitzen.

Zurück im Rutar Lido gab es das gewünschte Abschluss-Abendessen (Vorsuppe, Salat, Schnitzel mit Pommes & Champignonsoße und Tiramisu), was wie immer vom Chef Peter persönlich zubereitet wurde.

Peter Rutar ermöglichte es uns auch noch einmal der Sauna „Tschüss“ zu sagen, somit konnte Paul wieder einige Aufgüsse zelebrieren. Im Anschluss war dann Sachen vorpacken angesagt, sodass wir am nächsten Morgen zügig mit der Abreise starten können.

Am 8. Tag nach dem Frühstück war es dann so weit, das Gepäck wurde verstaut, ein Gruppenfoto zusammen mit Peter Rutar geschossen und unser schwarzer Bus (Lido 3) gestartet. Die Rückreise nach Nürnberg war aufgrund der Kontrollen und des einbrechenden Winterwetters länger als gedacht.

Die Sauna bei den Sonnenfreunden Nürnberg ließ uns nach der langen und anstrengenden Fahrt wieder Entspannung finden. Am nächsten Morgen wurde die Rückfahrt fortgesetzt.

Für die erlebnisreiche Wintersportwoche möchten wir uns bei den Planern, den Sonnenfreunden Nürnberg e.V. und dem Rutar Lido ganz doll bedanken! Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Bericht: fkk-jugend / Fotos: Andreas Fischer