Bundesversammlung 2021

Auf Grund der andauernden Covid 19-Pandemie waren wir erneut gezwungen, eine virtuelle Mitgliedersitzung, dieses Mal unsere alle 2 Jahre stattfindende Bundesversammlung (BuVe), durchzuführen.

Im Vorfeld wurde das mit allen Landesverbandsvorsitzenden besprochen und auch die virtuelle Wahlkabine wurde in einer Zoom-Besprechung abgesegnet.

So kam es also, dass wir, d.h. alle Eingeladenen uns am Samstag den 13.03.21 alle vor unseren heimischen Computern, Laptops, Tablets oder Handys versammelten, um unsere Bundesversammlung durchzuführen.  Eingeladen waren alle Delegierten der Landesverbände, die LV-Vorsitzenden und natürlich wurde auch unser DFK-Präsident Wilfried Blaschke eingeladen. Zusätzliche waren noch die Bundesbeauftragten und der Ehrenrat dabei. Insgesamt eine richtig große Runde. Und trotzdem war es die günstigste Bundesversammlung aller Zeiten (fehlende Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten).

Martina, unsere Bundesvorsitzende, begrüßte uns etwas verspätet um 9:45 Uhr und wünschte allen Anwesenden eine harmonische und konstruktive Sitzung. Die Bundesversammlung war bis auf einige wenige Delegierte und den Vertreter aus Berlin/Brandenburg vollständig anwesend und wir hatten zusätzlich noch einige weitere Gäste.

Bis zur Mittagspause wurde die Tagesordnung mit Berichten des Vorstands, der Beauftragten, des Ehrenrats, der Geschäftsstelle, den Revisoren und der Vertreter*innen der Landesverbände abgearbeitet.

In der Mittagspause hatten sich alle Teilnehmende, wenn möglich, ein Mittagessen zum Liefern bestellt und so konnten wir alle zusammen zu Mittag essen. Während dessen konnte sich auch über Privates ausgetauscht werden. Die Kosten für dieses Mittagessen hat selbstverständlich die fkk-jugend e.V. übernommen.

Nach dem Mittagessen verteilten sich alle Teilnehmende auf 4 virtuelle Räume, in denen dann in kleiner Gruppe unsere vorbereiteten Workshops gehalten wurden. Die Zeit verflog wie im Flug und nachdem alle wieder in einem Versammlungsraum waren, wurden die Ergebnisse der Workshops zusammengefasst und den anderen Teilnehmenden vorgetragen. Insgesamt waren alle mit diesem Programmablauf sehr zufrieden und empfanden die Workshops als sehr anregend.

Nach einer kleinen Pause ging es dann in der Tagesordnung weiter.

Der Bundesvorstand hatte zwei kleine Satzungsänderungen beantragt, die nach kurzer Diskussion von allen Stimmberechtigen angenommen wurden.

Nachdem der Bundesvorstand entlastet war, konnte Martina sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und der scheidenden Revisorin bedanken. Allen voran Philip Massing für zwei Jahre im Bundesvorstand.  Jens Hanke, der insgesamt 9 Jahre im Bundesvorstand war, bekam auch ein noch kleines Präsent.

Danach wurden dann die Wahlen durchgeführt. Alle Wahlgänge wurden mit dem Tool „ Lime survey“ durchgeführt.

D.h. wir haben jetzt einen neuen Vorstand.

Martina Vavra, Annika Eichling, Wernher Kielmann, Lisa Norrenbrock und Fabian Riess.  Auch bei den Revisoren und im Ehrenrat hat sich etwas verändert.

Jens führte uns durch die restliche Tagesordnung und behielt auch die Redner*innen- Reihenfolge im Auge, sodass wir gegen 18:45 Uhr mit allen Tagesordnungspunkten fertig waren und Martina die Sitzung schließen konnte.

Die meisten verabschiedeten sich, einige wenige nahmen das Angebot eines gemeinsamen Spieleabends am PC  an. Somit  gab es noch einen schönen Abschluss. Leider ohne Sauna, aber wir hoffen auf die nächste BuRa  im Herbst 2021.

Geschrieben von Martina

Kommentar erstellen