Danksagung des Bundesvorsitzenden der fkk-jugend e.V.

Nun ist 1 Monat seit dem 5. internationalen FKK-Familientreffen und dem dort stattfindenden Internationalen FKK-Jugendtreffen @ Mee(h)r erleben 2012 vergangen, die damit verbundene Nacharbeit ist auch endlich fertig (Logistik, Abrechnungen, Teilnehmer-CDs anfertigen und versenden, Berichterstattung in den verschiedensten Medien), der Alltag ist wieder eingekehrt.

Im Internet und in diversen Verbandszeitschriften wird immer noch fleißig berichtet, als wäre es erst gestern zu Ende gewesen.

Das Internationale FKK-Jugendtreffen war ein voller Erfolg, das Konzept ging auf.

Meine Teilnehmer hatten riesen Spaß und haben mich schon vor Ort wissen lassen, dass sie auf so etwas nur gewartet hatten. Einen Bereich wo sie altersmäßig unter sich sind und gar nicht so viel Betreuung und Animation bekommen.

Trotzdem gab es aber ein spezielles Jugendprogramm mit viel Sport, auch Nacktheit war für meine jugendlichen Teilnehmer kein Problem. Gruppenzwang kann auch mal positiv sein.

Es wurden Freundschaften geschlossen, die in den modernen Medien (sozialen Netzwerken und anderen Internetplattformen) weiter gepflegt und ausgebaut werden.

Von einigen Eltern und Jugendlichen kamen schon vor Ort Danksagungen und Überredungsversuche, dieses erfolgreiche Treffen weiterzuführen.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst beim DFK und der FSG-NW für die organisatorische und finanzielle Unterstützung bedanken, ohne diese wäre es um ein vieles schwerer geworden.

Weiterhin möchte ich mich bei meiner internationalen Kollegin Sieglinde Ivo für die Unterstützung bei der Durchführung des internationalen FKK-Jugendtreffens bedanken.

 

Den größten Dank bekommen aber natürlich meine Teilnehmer, ihr habt mir eine Menge Spaß bereitet, so lässt es sich arbeiten auf internationaler Ebene. 😉

Vielen Dank,

Andreas Fischer
Bundesvorsitzender fkk-jugend e.V.

Kommentar erstellen