Indianerlager 2019

Am Wochenende vom 23.8. bis 25.8.2019 trafen wir uns auf dem HSN in Hamburg zum Indianerlager ein. Der Plan war, am Samstag zu den Karl May Spielen in Bad Segeberg zu fahren.

Nachdem die ersten eingetroffen waren, bauten diese als erstes das Zelt auf, welches für das Wochenende unser Schlafplatz sein sollte. Durch geübte Handgriffe war dies schnell erledigt, sodass wir die warmen Temperaturen ausnutzten um uns zu sonnen, in den See zu gehen oder schonmal das Abendbrot vorzubereiten.

Mit Ankunft des letzten Teilnehmers konnten dann die vor Hunger knurrenden Mägen endlich gefüllt werden, genauso wie die nach Wissen rufenden Köpfe, die auf den neusten Stand von den anderen gebracht werden wollten. Mit vielen Runden Skip-Bo ließen wir den Tag schließlich ausklingen.

Nach einer Nacht, die alles gab, um uns zu demonstrieren, dass der Sommer sich dem Ende neigt, standen wir Samstag bei wolkenlosem Himmel auf. Als das nährreichen Frühstück, bei welchem die Rufe laut wurden, dass es kein Nutella und keinen Kaffee gibt, vorbei war, gingen ein paar Mutige in den frischen See, während sich die anderen sonnten.

Dann ging es auch endlich los und wir fuhren nach Bad Segeberg, wo wir nach einer kurzen Wanderung vom Parkplatz bis zum Gelände unsere Plätze belegen konnten. Die Spiele kann man gut mit wenigen Worten beschreiben: groß, laut, explosiv und cool. Wir hatten das Glück (oder eher Pech?), dass die Sonne alles gab und wir über 30° hatten. Für uns war das noch aushaltbar, schließlich saßen wir. Jedoch trugen die Darsteller volle Montur und liefen, kämpften und ritten. Man kann sich vielleicht vorstellen, wie warm ihnen war.

Zurück auf dem HSN war es schon nach neunzehn Uhr, sodass wir schnell kochten und aßen, damit wir danach alle ans Lagerfeuer konnten. Dort gab es nochmal Stockbrot, Marshmallows und kleine Würstchen, die wir im Laufe des Abends und der Nacht verschlangen.

Sonntag ließen wir ruhig angehen, aßen Frühstück und packten dann alles zusammen, bis es für alle nach Hause ging.

Bericht von Riccarda
Tags:  

Kommentar erstellen