Bundespfingstlager tagged posts

Ein Bericht von Kurt Fischer zum Bundespfingstlager 2015

…und Du warst nicht dabei? Dann hast Du was verpasst!

Die fkk-jugend e.V. war vom 22. bis 25. Mai zu Gast bei den Saunafreunden in Berlin. Knapp 120 Kinder und Betreuer waren angereist zum diesjährigen Bundespfingstlager.

Motto des Lagers war das Wikingerleben in seiner ganzen Vielfalt. Ich durfte als Gast mit meiner Frau teilnehmen und den ganzen Trubel aus selbstgewähltem Abstand genießen. Doch wir waren nicht die einzigen Gäste.

Bundespfingstlager 2015

Wir, die Hamburger und Schleswig-Holsteiner, trafen am Freitag, den 22.05.2015 um 15:30 Uhr, bei Matina Höhne ein und starteten mit 4 Autos, um alle Teilnehmer für das Bundespfingstlager 2015 einzusammeln. Als wir dann nach zwei Stunden mit unserem Wagen auf der Autobahn waren, zeigte eine Anzeige an, dass der Motor bitte kontrolliert werden musste. Etwas verunsichert rief Matina bei der Autovermietung an, die ihr aber sagten, dass wir weiterfahren sollen. Bald darauf schaffte der Wagen nicht viel mehr als 100km/h. was für´n Mist. Wir fuhren aber weiter und kamen um 21:30 Uhr heil bei den Saunafreunden in Berlin an.

fkk-jugend e.V. feiert 60 Jahre im Rahmen des Bundespfingstlagers

„Wir brauchen Euch“

fkk-jugend e.V. feiert 60 Jahre im Rahmen des Bundespfingstlagers

Das Paket war kompakt geschnürt. Bundespfingstlager, 60-Jahr-Feier und Ehemaligentreffen der fkk-jugend e.V. – es musste einiges auf die Agenda, als sich die jungen deutschen Naturistinnen und Naturisten am Pfingstwochenende am Sonnensee in Hannover trafen. Der Bund für freie Lebensgestaltung (BffL) Hannover war Gastgeber des mehr als 220 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer starken Treffens für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene, die sich der Freikörperkultur verbunden fühlen. Man hatte sich viel Mühe gegeben, um es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer zu einem unvergesslichen Ergebnis werden zu lassen. (Wofür den Teamern und den Gastgebern, den Kochenden und auch allen anderen ein großes Dankeschön gebührt.)

Die Gegensätze hätten nicht größer sein können. Die fkk-jugend e.V. feiert und sämtliche Besucherinnen und Besucher sind in dicken Outdoor-Jacken eingepackt. Die Sonne hätte am Pfingstwochenende mit aller Kraft vom Himmel scheinen sollen. Stattdessen tropfte der Regen von den Jacken und Zeltdächern hinab und schaffte es sogar, den Erdboden hier und dort so sehr in Schlamm zu verwandeln, dass man mit seinen Schuhen darin stecken blieb.